Web

 

B2B-Marktplätze investieren kräftig in Infrastruktur

05.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im Jahr 2005 werden Business-to-Business-Marktplätze (B2B) in den USA bis zu 81 Milliarden Dollar für ihre Infrastruktur ausgeben. Ein Drittel der Investitionen wird dabei auf das Konto von Application-Service-Providern (ASPs) und Systemintegratoren gehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Marktforschungsunternehmens Jupiter Research, das 90 Handelsplattformen unter die Lupe nahm. Im vergangenen Jahr ließen die Internet-Marktplätze rund 2,1 Milliarden Dollar für ihre Technologie-Ausstattung springen.