Web

Gründerszene

Axel Springer übernimmt Startup-Blog

05.06.2014
Der Springer-Konzern weitet durch eine neue Tochter seine Berichterstattung über die Internet-Szene in Deutschland aus.

Die Unternehmensgruppe kaufte die Firma Vertical Media, die unter anderem die Webseite "Gründerszene.de" betreibt. "Gründerszene" berichtet über das Geschehen in der Startup-Welt. Zu Vertical Media gehören auch die englischsprachige Webseite "Venture Village", eine Jobbörse und mehrere Veranstaltungsreihen. Den Kaufpreis wollte ein Sprecher der Axel Springer SE am Donnerstag nicht nennen.

Das Springer-Haus in Berlin
Das Springer-Haus in Berlin
Foto: Axel Springer

Die Berichte über Startup-Ideen, Geldgeber und Gründer sollen weiter auf den bestehenden Portalen laufen. "Das bleibt eigenständig", sagte der Sprecher. Insgesamt arbeiteten 30 feste und freie Mitarbeiter für Vertical Media.

Springer ist bereits an mehreren Internet-Unternehmen beteiligt, unter anderem der Jobbörse Stepstone, dem Automarkt Autohaus24 und dem Preisvergleichsdienst Idealo. Außerdem fördert der Verlag junge Digital-Unternehmen. Auf die Berichterstattung soll das keinen Einfluss haben. "Die Redaktionen sind unabhängig und werden auch weiterhin unabhängig darüber schreiben", sagte der Sprecher.

"Gründerszene.de" startete 2005 als Blog des Internet-Unternehmers Lukasz Gadowski. Es gehörte zuletzt dem Startup-Finanzierer Team Europe und anderen Investoren. Springer kaufte 90 Prozent der Anteile, die restlichen zehn Prozent besitzt den Angaben zufolge der Geschäftsführer von Vertical Media, Mark Hoffmann. (dpa/tc)