CeBIT

AVM zeigt neue Über-Fritz!Box 7390

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Zur CeBIT veranstaltet AVM eine Vorab-Premiere des kommenden Fritz!Box-Topmodells "7390 Fon WLAN".

Während die Berliner das aktuelle Spitzenmodell "7270" weiter beim Kunden reifen lassen (speziell was die DECT-Integration angeht), können Interessierte in Hannover bereits die 7390 in Augenschein nehmen. Auf den Markt kommen wird diese allerdings voraussichtlich erst im 3. Quartal 2009.

Die Fritz!Box 7390 Fon WLAN in typischen AVM-Farben
Die Fritz!Box 7390 Fon WLAN in typischen AVM-Farben
Foto: AVM

Die wichtigsten Eckdaten in Kürze: interne Antennen, Unterstützung für ADSL und VDSL bis 100 Megabit pro Sekunde Bandbreite, gleichzeitiger Einsatz der 802.11n-Technik über die Frequenzbereiche 2,4 und 5 Gigahertz, vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse, 2 Gigabyte interner Speicher mit NAS-Funktionalität (Network Attached Storage), integrierter ISDN-Basisanschluss (S0), integrierte DECT-Basisstation mit verbesserter Sprachqualität (CAT-iq), Eco-Modus für WLAN, DECT und Ethernet. Internet-Verbindungen sind neben DSL auch über einen UMTS/HSPA-USB-Stick möglich.

AVM zeigt die Fritz!Box 7390 Fon WLAN zusammen mit anderen Messeneuheiten auf der CeBIT 2009 in Halle 13, Stand C48.