Web

 

AVM stellt CAPI-2.0-Treiber für Linux bereit

25.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Berliner ISDN-Spezialist AVM Computersysteme Vertriebs GmbH & Co. KG hat Linux-Treiber für seine aktiven Controller-Karten der Serien "B1" und "T1" veröffentlicht. Laut Hersteller handelt es sich dabei um die weltweit erste Unterstützung des kürzlich verabschiedeten Standards CAPI (Common ISDN Application Programming Interface) 2.0 für das Open-Source-Unix. Für Entwickler gibt es zusätzlich ein frei verfügbares CAPI Application Development Kit (ADK). Die neuen Treiber stehen auf dem FTP-Server von AVM oder im Data Call Center (Telefon 030/39984300, Protokoll IDtrans, Verzeichnis \cardware\b1\linux) zur Verfügung.