Fritz!Box 7272

AVM legt DSL-Klassiker neu auf

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
AVM hat die gute alte Fritz!Box 7270 modernisiert und bietet sie nun als "Fritz!Box 7272" an.

Das neue Fritz!Box-Modell unterstützt einer Mitteilung des Herstellers aus Berlin-Moabit zufolge alle ADSL-Anschlüsse sowie alle Telefonieoptionen. Die Fritz!Box 7272 verfügt demnach über eine integrierte Telefonanlage für Internettelefonie, Analog- und ISDN-Festnetz. Schnurloses Telefonieren ermöglicht die integrierte DECT-Basis, an der sich bis zu sechs Telefone anmelden lassen.

Dank noch leistungsstärkerer Vernetzungsmöglichkeiten mit hohen Geschwindigkeiten sowohl per Kabel als auch über WLAN sei die Fritz!Box 7272 optimal als Multimediazentrale im Heimnetz geeignet, so AVM.

Die AVM Fritz!Box 7272, modernisierter Nachfolger des Verkaufsschlagers 7270
Die AVM Fritz!Box 7272, modernisierter Nachfolger des Verkaufsschlagers 7270
Foto: AVM

Die neue Fritz!Box 7272 von AVM ist ab sofort für 179 Euro im Handel erhältlich.