Kabel-TV per WLAN empfangen

AVM Fritz!WLAN Repeater DVB-C im Test

Harald Karcher ist freier Autor in München. Er testet mobile Geräte vom Handy bis zum Laptop und mobile Netze von WLAN bis zu LTE.
Der AVM Fritz!WLAN Repeater DVB-C erweitert die Reichweite eines WLAN-Funknetzwerkes und speist gleichzeitig ein Kabel-TV-Signal in das lokale LAN oder WLAN ein. In unserem Test haben wir das DVB-C-Streaming auf mobile und stationäre Geräte ausführlich geprüft.

Die Verschmelzung eines Kabel-TV-Tuners mit einem WLAN-Repeater bringt digitales Kabelfernsehen auf alle WLAN-Surf-Geräte. Wir haben das Wireless-Kabel-TV von AVM an einem TV-Anschluss von Kabel Deutschland getestet: Auf Smartphones, Tablets, Laptops und auf einem Desktop-PC sowie unter Windows, Apple iOS und Google Android.

Der AVM Fritz!WLAN Repeater DVB-C im Test. Wir sagen Ihnen, was das Gerät kann.
Der AVM Fritz!WLAN Repeater DVB-C im Test. Wir sagen Ihnen, was das Gerät kann.
Foto: AVM GmbH

Dem AVM Fritz!WLAN Repeater DVB-C liegt eine pfiffige Produkt-Idee zugrunde: Erstens vergrößert er die Reichweite eines WLAN-11a/b/g/n/ac-Funknetzwerkes. Zweitens kann er das TV-Signal eines Kabel-Fernseh-Anschlusses (DVB-C) in das lokale Netzwerk einspeisen - und zwar per LAN-Kabel, per WLAN-Funk oder über beide Trägermedien gleichzeitig.

Da die WLAN-Repeater-Funktionalität fast identisch zum AVM Fritz!WLAN Repeater 1750E ist verzichten wir hier auf einen Test des reinen WLAN-11ac-Repeaters. In diesem Beitrag konzentrieren wir uns deshalb nur auf das DVB-C-Streaming.

DVB-C steht übrigens für Digital Video Broadcasting - Cable, also digitales Kabelfernsehen. Neben dem digitalen Fernsehen wird oft auch der digitale Hörfunk auf dem Koaxial-Kabel übertragen. Die früher noch gesonderte Radio-Buchse neben der TV-Buchse wird zunehmend überflüssig, weil digitales Radio auf die TV-Buchse verlegt wurde.

Der reine WLAN-11ac-Repeater von AVM kostet 89 Euro UVP. Der kombinierte DVB-C-und-WLAN-11ac-Repeater liegt bei 99 Euro UVP. Äußerlich unterscheidet sich der Fernseh-fähige Bruder durch eine zusätzliche Antennenbuchse, in die das digitale Video-Signal von der Kabel-TV-Dose zugeführt wird. Innerlich hat der funktionsreichere DVB-C-to-WLAN-Repeater vor allem einen DVB-C-Twin-Tuner verbaut, der zwei verschiedene, unverschlüsselte TV-Programme gleichzeitig empfangen und in das lokale Netzwerk streamen kann.

Wer also drahtloses Kabel-TV (samt Digital-Radio) in allen Winkeln seiner Wohnung oder seines Büros auf mehreren WLAN-Surfgeräten unter Apple iOS, Google Android oder Microsoft Windows genießen will, bekommt für 99 Euro einen leistungsfähigen 11ac-WLAN-Repeater und zusätzlich ein Bündel an TV-Streaming-Optionen.