Fritz!-Hersteller

AVM bietet Support jetzt mit Berliner Rufnummer

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Ab sofort ist das Support-Team von AVM unter der Berliner Telefonnummer 030 - 390 04 390 erreichbar.
Das aktuelle Fritz!Box-Flaggschiff "7390"
Das aktuelle Fritz!Box-Flaggschiff "7390"
Foto: AVM

Bei Fragen oder technischen Problemen zu den Fritz!-Produkten steht der bislang nur über eine kostenpflichtige 0180-Nummer erreichbare Telefon-Support von AVM einer Mitteilung zufolge von Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr und am Samstag von 10 bis 18 Uhr für die Kunden bereit. Die Kosten für den Anruf hängen vom Vertrag mit dem jeweiligen Telefonanbieter ab; für Nutzer einer Festnetz-Flatrate ist der Support-Anruf nach Angaben des Unternehmens "in der Regel kostenfrei". Auch für andere europäische Länder gibt es nun nationale Support-Rufnummern.

Wie gehabt kann man Support-Anfragen unter www.avm.de/support auch online stellen. Die Anfragen werden üblicherweise innerhalb eines Werktages per Email beantwortet. Viele Fragen lassen sich auch schon über die laufend aktualisierte und auch mobil erreichbare AVM-Wissensdatenbank klären.