UC-Client für das Apple-Tablet

Avaya Flare Communicator kommt auf das iPad

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Die Unified-Communications-Lösung Avaya Flare Experience ist ab sofort nicht mehr nur auf dem hauseigenen Avaya Desktop Video Device (ADVD), sondern auch auf dem beliebten Apple-Tablet verfügbar.
Für den Schreibtischeinsatz konzipiert: Das Avaya Desktop Video Device mit 11,6-Zoll-Display und Harman-Kardon-Lautsprechern.
Für den Schreibtischeinsatz konzipiert: Das Avaya Desktop Video Device mit 11,6-Zoll-Display und Harman-Kardon-Lautsprechern.
Foto: Avaya

Bislang bot Avaya Unternehmen, die deren UC-Lösung "Aura" im Einsatz hatten, das Avaya Desktop Video Device als Universalgerät für Telefonie, Videconferencing oder E-Mail an. Bereits bei der Vorstellung der Gesamtlösung deutete Avaya allerdings an, dass die Flare Experience nicht auf das Android-basierende Tablet beschränkt sei, sondern in Zukunft auch auf anderen Endgeräten zur Verfügung gestellt werde.

Der Avaya Flare Communicator auf dem iPad
Der Avaya Flare Communicator auf dem iPad
Foto: Avaya

Mit der Vorstellung des im AppStore frei verfügbaren Avaya Flare Communicator (Download-Link) löst der Hersteller nun sein Versprechen für das iPad ein. Mit der Anwendung (und der benötigten Infrastruktur im Unternehmen) können Mitarbeiter über ihr iPad die Verfügbarkeit der Kollegen einsehen und auf Wunsch mit ihnen über Instant Messaging, Sprachdiensten oder E-Mail kommunizieren - via WLAN-Hotspots und über UMTS-Netzwerke. Außerdem haben sie Zugriff auf das Firmenverzeichnis und können Kollegen zu den Avaya Flare Communicator-Kontakten hinzufügen, um sich schnell und einfach mit ihnen in Verbindung zu setzen.

Sehr übersichtlich: Die Kontakte-Übersicht im Avaya Flare Communicator
Sehr übersichtlich: Die Kontakte-Übersicht im Avaya Flare Communicator
Foto: Avaya

In der ersten Version unterstützt die App allerdings noch nicht alle Funktionen des ADVD, insbesondere Videoübertragung. Dieses Feature soll laut Avaya in der zweiten Jahreshälfte unterstützt werden - die App selbst soll zu diesem Zeitpunkt in "Avaya Flare Experience für iPad" umbenannt werden. Im Laufe des Jahres wird der Client dann auch für andere Consumer-Endgeräte und Betriebssysteme verfügbar sein, darunter sicher auch Windows-Tablets.

Der Avaya Flare Communicator für iPad steht im iTunes AppStore kostenlos als Download zur Verfügung, Voraussetzung ist allerdings eine Aura 6.1-Infrastruktur im Unternehmen. Firmen, die bereits Avaya Aura 6.1 oder eine neuere Version implementiert haben, können bis zum 30.April 2012 kostenlos bis zu 50 Avaya Aura Zugangslizenzen beantragen, um Avaya Flare Communicator zu nutzen.