Web

 

Autos lernen WLAN

20.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Bundesforschungsministerium wird das auf drei Jahre angelegte Forschungsprojekt NOW finanziell unterstützen. Das Projekt, auch bekannt als Network on Wheels, ist ein Teil der europäischen Bemühungen, ein Car-to-car-Comunications-Systems (C2C) zu entwickeln. Dabei sollen die Fahrzeuge untereinander Informationen, etwa über Staus, per WLAN austauschen.

Im Rahmen von NOW wollen nun BMW, DaimlerChrysler, Volkswagen, Siemens, NEC Deutschland sowie das Fraunhofer Institut untersuchen, welche IT-Standards zur Realisierung des C2C-Projekts genutzt werden können. Nach den derzeitigen Planungen wird eine Verwendung von WLAN-Equipment gemäß den IEEE-Standards 802.11 a und b in Erwägung gezogen. Als Kommunikationsprotokoll soll dabei IPv6 dienen.

(hi)