Autonomy übernimmt Softsound

09.06.2000

MÜNCHEN (CW) - Der britische Softwareanbieter Autonomy hat den ebenfalls in Großbritannien beheimateten Spracherkennungsspezialisten Softsound übernommen. In Kombination mit der Web- beziehungsweise Textanalyse-Software von Autonomy sollen so beispielsweise automatische Call-Center sowie Mobile-(M-)Commerce-Anwendungen entstehen. Die BBC beispielsweise setzt Softsound ein, um eine Fernsehsendung in Echtzeit mit Untertiteln zu versehen. Mit ersten Produkten rechnet Autonomy Ende 2000. Firmen nutzen die Softwareprodukte von Autonomy für das Wissens-Management sowie zum Personalisieren von E-Commerce-Sites und Portalen. Schlüsseltechnologie der Firma ist ein Mustererkennungsverfahren, das die Kernaussage eines Schriftstückes automatisch erkennt. So erleichtert sich beispielsweise die Recherche. Zum Suchen in Dokumenten oder anderen unstrukturierten Daten im Intranet oder Internet muss ein Anwender dadurch keine Schlüsselwörter eingeben, sondern erhält ein Ergebnis, nachdem er das Thema mit Worten umschrieben hat. Künftig wird sich durch die Softsound-Technik auch Sprache verarbeiten lassen.