Web

 

Autonomy sieht sich im Plan

10.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die britische KM-Softwareschmiede (Knowledge Management) Autonomy Corporation Plc. geht davon aus, dass sie im Ende März abgeschlossenen ersten Quartal ihres Geschäftsjahres die Erwartungen des Marktes erfüllen kann. Nach vorläufigen Zahlen ergibt sich auf Basis eines Quartalsumsatzes zwischen 11,6 und 12,6 Millionen Dollar ein Gewinn von einem Cent pro Aktie. CEO (Chief Executive Officer) Mike Lynch erklärte, trotz unsicherer Marktlage habe sich das Lizenzgeschäft erfreulich stabil entwickelt. Vor allem im öffentlichen Sektor sei die Nachfrage angestiegen, weil Länder auf der ganzen Welt nach Software suchten, mit der sich terroristische Bedrohungen identifizieren ließen. (tc)