Web

 

Automobilzulieferer Dana lagert Personalabteilung an IBM aus

01.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische Automobilzulieferer wird in den kommenden Tagen einen Outsourcing-Vertrag mit IBM unterschreiben. Dies meldet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf unternehmensnahe Quellen. Dana wird demnach umfangreiche Aufgaben der Personalabteilung an Big Blue übergeben, unter anderem die Abwicklung der Lohnabrechnungen, Pflege der Mitarbeiter- und Rentnerlisten, Teile des Einstellungsprozesses sowie Schulungen. Im Zuge der Vereinbarung sollen einige Dana-Mitarbeiter zu IBM wechseln. Das Volumen beläuft sich auf über 100 Millionen Dollar. Firmenvertreter kommentierten die Meldung nicht.

Dana fertigt unter anderem Achsen und Rahmen für PKWs und LKWs. Das Unternehmen beschäftigt rund 46 000 Mitarbeiter in 28 Ländern. Für IBM wäre es der erste große Outsourcing-Deal im Markt für Human-Ressource- (HR-)Services seit 14 Monaten. Im Herbst 2003 unterschrieb der Konsumgüterkonzern Procter & Gamble einen Vertrag über das Outsourcing der HR-Abteilung an IBM. Über die Laufzeit von zehn Jahren wurde ein Kontraktvolumen von 400 Millionen Dollar vereinbart. (jha9