Web

 

Autodialer: Haftstrafen im Prozess um Internetkriminalität

20.12.2006
Im bislang größten Prozess um Internetkriminalität in Deutschland hat das Osnabrücker Landgericht am Mittwoch langjährige Gefängnisstrafen verhängt.

Die beiden Angeklagten wurden im so genannten Autodialer-Prozess wegen bandenmäßigen Betrugs und Computerbetrugs zu vier Jahren Haft beziehungsweise zu drei Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt. Laut Urteil hatten sie von Juli 2002 bis September 2003 illegale Einwahlprogramme auf Pornoseiten im Internet versteckt und damit einen Schaden von mindestens zwölf Millionen Euro verursacht. Zuvor waren zwei weitere Angeklagte zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. (dpa/tc)