auto mobile repariert seine Flatrate-Tarife

21.11.2007
Nur sechs Monate nach dem Marktstart unterzieht der Printverlag Motor Presse Stuttgart seinen Mobilfunktarif auto mobile einer Generalüberholung. Herausgekommen ist ein Angebot mit besserer Laufzeit und niedrigerem Verbrauch.

Sechs Monate nach dem Marktstart nimmt die Motor Presse Stuttgart erste Reparaturen am Mobilfunkangebot auto mobile vor. Ab sofort beträgt die Laufzeit statt wie bislang 24 Monate nur noch drei Monate. Zudem sinkt die Anschlussgebühr auf 9,99 Euro und die Preise für Telefongespräche (Taktung 60/60) und Kurznachrichten außerhalb der Flatrate auf 15 Cent. Der monatliche Grundpreis von 5 Euro bleibt weiterhin bestehen.

auto mobile stellt seinen Kunden vier Flatrates zur Auswahl, die mit bis zu 3 Euro pro Tag (0:00 bis 24:00 Uhr) berechnet werden. Der Tagespreis wird allerdings nur fällig, wenn der Teilnehmer über sein Handy ein Gespräch aufbaut. Eingehende Anrufe werden ebenso wie Gespräche untereinander nicht in Rechnung gestellt. In der Grundgebühr ist der Zugang aufs mobile WAP-Portal von auto motor und sport bereits inbegriffen.

Für 1 Euro am Tag erhält der Kunde die TagesFlatrate L, mit der alle Gespräche ins deutsche Festnetz abgedeckt sind. Die TagesFlatrate XL Mobil umfasst für 2 Euro neben dem Festnetz auch alle deutschen Handynetze, SMS und MMS (15 und 29 Cent) sind davon ausgeschlossen. Wer häufig telefoniert und Kurzmitteilungen schreibt, profitiert von der TagesFlatrate XL SMS, bei der für ebenfalls 2 Euro am Tag ohne Mehrkosten Gespräche ins Festnetz geführt und SMS geschrieben werden können.

Inhalt dieses Artikels