"Digital Star"

Auszeichnungen für myTaxi, Auctionata und Blue Yonder

17.01.2013
Die Smartphone-Anwendung "myTaxi" ist mit dem Innovationspreis "Digital Star" als "Innovation des Jahres" ausgezeichnet worden.

Der Preis wird in diesem Jahr erstmals im Rahmen der Digitalkonferenz DLD von dem Medienunternehmen Hubert Burda Media verliehen. Ziel sei es, dem Standort Deutschland eine relevante Plattform für neue Entwicklungen aus der hiesigen digitalen Wirtschaft zu geben, heißt es in einer am Donnerstag verbreiteten Mitteilung. Dabei sollen künftig auch Bereiche wie Automotive oder Medizin einbezogen werden. Neben "myTaxi" wurden auch das Online-Auktionshaus "Auctionata" sowie der Software-Anbieter "Blue Yonder" ausgezeichnet.

myTaxi ist nicht unumstritten, weil es die Taxizentrale als Vermittler umschifft.
myTaxi ist nicht unumstritten, weil es die Taxizentrale als Vermittler umschifft.
Foto: myTaxi

Die App "myTaxi" für das iPhone und Android-Smartphones stellt eine direkte Verbindung zwischen Fahrgast und Taxifahrer her, so dass sich der Fahrgast ein bestimmtes Taxi aus der Umgebung aussuchen und nach der Fahrt den Taxifahrer und sein Fahrzeug bewerten kann. Da "myTaxi" im Wettbewerb zu den traditionellen Taxi-Funkzentralen steht, ist die Anwendung in der Branche umstritten. In Österreich trugen Wiener Funkzentralen und das Internet-Start-up den Konflikt vor Gericht aus.

Das Online-Auktionskaufhaus "Auctionata" wurde in der Kategorie "Perspective" ausgezeichnet. Das Unternehmen hat sich auf den Online-Handel von Kunstgegenständen spezialisiert, die auf Bewertungen von mehr als 200 Kunstexperten basieren; "Blue Yonder" (Kategorie "Special B2B") bietet eine Prognose-Software für die vorausschauende Analyse großer Datenmengen ("Big Data") an.

Die Gewinner wurden von einer 24-köpfigen Jury unter Vorsitz des "Focus"-Redakteurs Holger Schmidt ausgewählt. Unter den Juroren sind Experten wie der Unternehmer Marco Börries, die Investoren Lars Hinrichs und Klaus Hommels, Facebook-Manager Scott Woods, Prof. Thomas Hess von der LMU München, Stefan Winners, der Digitalvorstand von Hubert Burda Media, und DLD-Gründerin Steffi Czerny. Die Preise werden am kommenden Sonntag zum Auftakt des DLD verliehen. (dpa/tc)

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!