Web

 

Aus FOAM wurde OpenFOAM

10.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die früher kommerziell vertriebene Software "FOAM" (Field Operation and Manipulation) zur Strömungsdynamik-Simulation ist seit Ende vergangenen Jahres unter GNU General Public License (GPL) als Open-Source-Produkt "OpenFOAM" erhältlich. Henry Weller, der britische Autor von FOAM, gründete bereits im vergangenen Jahr die Firma OpenCFD Ltd., die Beratungs- und Support-Dienstleistungen für OpenFOAM anbietet.

Das frühere FOAM wurde bereits zu etwa 70 Prozent im Quelltext ausgeliefert. Mit der kompletten Öffnung komme man den Wünschen der Anwender in Entwicklungs- und Beratungsfirmen sowie rund 90 Forschungsinstitutionen in mehr als 30 Längern entgegen, erklärte OpenCFD. OpenFOAM beinhaltet MPI-Software (Message Passing Interface), die unabhängige Rechner in einem Cluster eine Aufgabe gemeinsam erledigen lässt. (tc)