UCC-Ratgeber: Skype, Hangouts, WebEx, GoToMeeting

Audio-Video-Meetings einrichten und bedienen

Harald Karcher ist freier Autor in München. Er testet mobile Geräte vom Handy bis zum Laptop und mobile Netze von WLAN bis zu LTE.
Wer eine App auf einem Smartphone installieren kann, bringt auch Skype, Hangouts, WebEx oder GoToMeeting auf seinem PC oder Laptop rasch zum Laufen. Man sollte aber nicht vergessen, die Webcam optimal einzustellen, und sich ins rechte Licht zu setzen.
Videokonferenz über Google+ Hangouts und Chromebox
Videokonferenz über Google+ Hangouts und Chromebox
Foto: Google

Global gesehen ist WebEx von Cisco das wohl bekannteste und marktführende Audio-Video-Conferencing-Produkt für Unternehmen. In einem Report von 2013 hat Synergy Research den US-Amerikanern 51 Prozent Marktanteil für "Global SaaS Web Conferencing" bescheinigt, gefolgt von Citrix mit 20 und Microsoft mit elf Prozent. Die weiteren Anbieter von Unified-Communication-and Collaboration- (UCC-)-Lösungen kommen nur auf einstellige Marktanteile. Speziell in Deutschland dürften Unify und Teamviewer ebenfalls eine besondere Rolle spielen.

Im privaten Umfeld und für den semi-professionellen Einsatz belegen dagegen Skype und Google+ Hangouts vermutlich den größten Marktanteil. Daher besprechen wir im Folgenden die zwei wichtigsten Anbieter aus diesem Bereich: Microsoft Skype und Google+ Hangouts, sowie die wichtigsten für das Business: Cisco WebEx und Citrix GoToMeeting.

Microsoft Skype - der kostenlose Klassiker

Skype-Audio-Video-Meetings über das Internet sind kostenlos, weit verbreitet und beliebt, besonders im privaten Umfeld. Viele Fernbeziehungen, besonders über Länder und Kontinente hinweg, wären ohne Skype kaum vorstellbar. Der Skype-Teilnehmer braucht nur einen guten Internet-Anschluss, am besten mit Flatrate. Die Installation am Laptop ist sehr einfach. Um Skype-Meetings zu starten, benötigt man ein Microsoft-Konto.

Skype nutzt auch die besonderen Video-Fähigkeiten (Zoom, Autofokus, Schwenkung, Neigung, Farbsättigung und hohe Auflösung) der aufgesteckten Logitech C930e WebCam zufriedenstellend. Mit dem Farbsättigungs-Regler kann man beispielsweise mehr Farbe in blasse Gesichter bringen. Ähnlich wie bei der Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop, aber leichter zu bedienen.

Am 28. April 2014 wurde über den Skype Big Blog bekannt, dass nun auch Gruppen-Video-Konferenzen bei Skype für jeden kostenlos werden. Vorerst nur für Windows Desktop, Mac und Xbox One, zukünftig auch auf weiteren Plattformen. Vermutlich will der Skype-Anbieter Microsoft damit der zunehmenden Konkurrenz von Google+ Hangouts Kontra geben.

Google+ Hangouts: der kostenlose Herausforderer

Skype ist der Klassiker unter den kostenlosen Video-Diensten. Google+ Hangouts ist einer der stärksten Kontrahenten. Installation und Bedienung der Hangouts sind nicht schwieriger als bei Skype, sie sind nur unterschiedlich: Der User kann Video-Telefonate aus einem bestehenden Google-Mail- oder aus einem Google+-Account heraus starten.

Im Gegensatz zu den drei anderen Meeting-Diensten fanden wir bei Google Hangouts keine Möglichkeit, die Extras der Logitech HD WebCam C930e wie Zoomen, Autofokus, Schwenkung oder Neigung zu aktivieren und zu steuern. Auf unsere Nachfrage, ob und wie das funktioniere, hat weder Logitech noch Google geantwortet.

Cisco WebEx Business Meetings

Die kostenlose Basic-Variante von WebEx lässt gemäß Cisco-Website (Mai 2014) Meetings mit bis zu drei Personen in "Standard-WebCam-Video" Qualität zu. Laut einem Cisco-Whitepaper von 2013 sind damit 320 x 180 Pixel Videos gemeint. Diese abgeschwächte Version haben wir nicht getestet.

Bei der Premium-8-Version für bis zu acht Teilnehmern kostet eine Gastgeberlizenz19 Euro pro Monat. Diese verspricht High-Definition-Video bis zu 720 x 1280 Pixeln, welches auch unter dem Namen HD 720p bekannt ist.

Es gibt auch WebEx-Premium-Versionen bis 25, 100 oder 500 Teilnehmer, zudem ein so genanntes Training Center bis 1000 und ein Event Center bis 3000 Personen pro Audio-Video-Meeting. Mit letzterem kann man virtuelle Groß-Kongresse über die Cloud veranstalten.

Neben der reinen Cloud-Lösung gibt es von WebEx auch eine On-Premise-Lösung, die Cisco-Kunden mit besonders hohen Sicherheitsanforderungen im eigenen Rechenzentrum anwenden können. Hier unterscheidet sich WebEx deutlich von Skype, Hangouts und Citrix.

Wir haben eine Premium-Vollversion von WebEx mit HD 720p Auflösung getestet, jedoch die Cloud-, nicht die On-Premise- Variante. Installation und Bedienung von WebEx waren einfacher als befürchtet. Die Extra-Features der Logitech C930e wurden im Zusammenspiel mit WebEx schnell erkannt und gut genutzt. Der Funktions-Umfang und die Skalierungs-Optionen waren überzeugend. Eine umfassende Beschreibung wäre an dieser Stelle nicht möglich. Ein paar Impressionen können Sie aber in den WebEx-Screenshots sehen.

Citrix: GoToMeeting mit HDFaces

Cisco WebEx ist der Klassiker und Weltmarktführer unter den kostenpflichtigen Video-Clients. AberCitrix GoToMeetinggehört zu seinen stärksten Konkurrenten. GoToMeeting integriert Tools für Audiokonferenzen per Telefon und VoIP sowie "HDFaces für Videokonferenzen in HD-Qualität".

Eine Testversion von GoToMeeting für unbegrenzte Onlinemeetings mit bis zu 25 Teilnehmern lässt sich kostenlos aus dem Web herunterladen. Genau diese haben wir getestet.

Ein paar Tage später kam die erste Werbemail: "Ihre kostenlose GoToMeeting-Testversion läuft am 17. Juni 2014 ab. Um einen unterbrechungsfreien Betrieb zu gewährleisten, melden Sie sich an, geben Ihre Rechnungsinformationen ein und schließen Sie zu einem geringen Preis von EUR 46,80/Monat ein monatliches Monats-Abonnement ab".

GoToMeeting wirkte auf den ersten Blick nicht weniger professionell wie Cisco WebEx. Auch Installation, WebCam-Konfiguration und Bedienung sind für den Endanwender einfach zu verstehen. Die meisten Fähigkeiten der Logitech C930e Full HD Webcam wurden von der Citrix-Client-Software erkannt und aktiviert.

Inhalt dieses Artikels