Montagsgerücht

Auch Sundar Pichai könnte Ballmer-Nachfolger werden

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Neben Microsoft-Mann Satya Nadella wird jetzt mit Sundar Pichai von Google ein weiterer indischstämmiger IT-Manager als Nachfolger von Steve Ballmer gehandelt.

Wie ernst entsprechende Gerüchte zu nehmen sind, ist allerdings ein wenig unklar - gestreut wurden sie dieses Mal nämlich nicht von einem der großen Medien-Outlets wie "Wall Street Journal" und "New York Times" oder gewöhnlich gut unterrichteten Quellen wie "re/code", sondern vom "Silicon-Angle"-Blogger John Fourier.

Sundar Pichai, Googles Senior Vice President, Android, Chrome & Apps
Sundar Pichai, Googles Senior Vice President, Android, Chrome & Apps
Foto: Google

Zuletzt sah es eigentlich schon relativ klar danach aus, dass Nadella, Chef der umsatzstarken Server-Sparte von Microsoft, dass Rennen um die Nachfolger von CEO Steve Ballmer gemacht haben sollte. Pichai ist bei Google in den vergangenen Jahren rasch die Karriereleiter emporgeklommen und verantwortet in Mountain View als Senior Vice President mittlerweile Android, Chrome und Apps. Man muss allerdings unterstellen, dass ihn eine Konkurrenzausschlussklausel aber zumindest eine Zeit lang an einem Wechsel zum Erzrivalen in Redmond hindern würde.

Bald dürfte sich der Nebel ohnehin endgültig lichten - der Microsoft-Verwaltungsrat will Medienberichten zufolge noch in dieser Woche das Ergebnis seiner CEO-Suche verkünden.