Web

 

Auch Solaris läuft endlich auf dem Itanium

26.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun Microsystems hat nach eigenen Angaben sein Unix Solaris auf Prototypen von Intels kommender 64-Bit-CPU "Itanium" (früherer Codename: "Merced") zum Laufen gebracht. Die McNealy-Company ist damit nach Microsoft, IBM, Hewlett-Packard und der weltumspannenden Linux-Community der letzte große Hersteller, der sein Betriebssystem erfolgreich portiert hat. An Sun selbst soll die Verzögerung allerdings nicht gelegen haben. "Leider ist es alles andere als einfach, an die entsprechenden Chip-Testexemplare zu kommen", erklärte Jonathan Han, Produkt-Manager für Solaris auf Intel. Nachdem die Testmuster endlich eingetroffen seien, habe man weniger als eine Woche gebraucht, um Solaris ans Laufen zu bekommen.