Web

 

Auch Seagate entläßt in Singapur

01.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Seagate Technology hat die Entlassung von 1600 Mitarbeitern in Singapur angekündigt, um Kosten zu senken. Das entspricht rund zehn Prozent der gesamten Belegschaft in Singapur. Die Beschäftigten sollen bis zum 30. September 1999, dem Ende des ersten Geschäftsquartals, freigestellt werden. Weitere Einzelheiten gab der Hersteller von Speichermedien nicht bekannt. Der Mitbewerber Western Digital will mit 2500 Stellen rund 60 Prozent seiner Arbeitsplätze in Singapur einsparen.