Freitagsgerücht

Auch Google an Verkehrs-App Waze interessiert

24.05.2013
Um die Navigations-App Waze zeichnet sich laut einem Medienbericht ein milliardenschwerer Bieter-Wettstreit zwischen den Großen der Internet-Branche ab.
Die Navigation von Waze enthält viele Community-Elemente.
Die Navigation von Waze enthält viele Community-Elemente.
Foto: Waze

Neben Facebook sei jetzt auch Google an Waze interessiert, schrieb die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Freitag. Waze habe Angebote von mehreren Seiten eingeholt und wolle mehr als eine Milliarde Dollar im Fall eines Verkaufs. Zugleich könne das Start-up sich stattdessen auch neues Geld bei Investoren besorgen und unabhängig bleiben, hieß es unter Berufung auf informierte Personen.

Waze gibt Routen-Anweisungen auf Basis von Nutzer-Informationen und funktioniert zugleich wie eine Art Online-Netzwerk für Autofahrer. Sie informieren sich untereinander über Staus, Unfälle oder Radarfallen. Das Start-Up, das in Israel gegründet wurde und inzwischen nach Kalifornien umgezogen ist, hat nach bisherigen Informationen 40 bis 50 Millionen Nutzer. (dpa/tc)