Web

-

Auch Apple wollte den Palm Pilot kaufen

26.10.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Nachdem bereits in der vergangenen Woche bekanntgeworden war, daß Microsoft im August 1997 versuchte hat, die Personal Digital Assistants (PDAs) der erst von U.S. Robotics und anschließend von 3Com übernommenen Firma Palm Computing zu kaufen (CW Infonet berichtete), enthüllt das US-Magazin "Fortune" nun einen weiteren Kaufversuch. Demnach soll sich auch Apple-Chef Steve Jobs bei 3Com-Boß Eric Benhamou um den "Palm Pilot" und "Palm III" bemüht haben. Er stieß aber ebenso auf taube Ohren wie die Gates-Company. "Der Palm Pilot wäre eine gute Ergänzung für unser Portfolio gewesen, aber es hat halt nicht sollen sein", sagte Jobs in einem Interview mit "Fortune", das am 9. November erscheinen wird. Apple hatte seine eigenen PDAs "Newton Message Pad" auf Geheiß von Jobs im Februar dieses Jahres eingestellt.