Web

 

Atos und KPMG streiten sich ums Personal

23.06.2006
KPMG wird beschuldigt, Mitarbeiter von Atos Origin illegal abgeworben zu haben.

Der IT-Dienstleister Atos Origin ist derzeit nicht gut auf seinen Wettbewerber KPMG zu sprechen. In den Niederlanden läuft am heutigen Freitag eine gerichtliche Auseinandersetzung zwischen den beiden Unternehmen. Atos wirft KPMG vor, illegal Mitarbeiter abgeworben zu haben. Dies betreffe Partner und Berater vornehmlich im Beratungsbereich für Finanzdienstleister, einem Schwerpunkt der Consultants in den Niederlanden. Atos wollte die Auseinandersetzung mit Verweis auf das Gerichtsverfahren nicht kommentieren.

Im August 2002 hatte Atos Origin die Firmen KPMG Consulting in den Niederlanden und in Großbritannien für 617 Millionen Dollar übernommen. Die Einheiten firmieren derzeit unter dem Namen Atos Consulting. Denkbar ist, dass KPMGs Rekrutierungspraxis nach Meinung von Atos gegen spezielle Klauseln im Kaufvertrag verstößt. (ajf)