Web

 

Atos Origin steigert Umsatz um 9,4 Prozent

10.11.2005
Der französische IT-Dienstleister profitiert unter anderem von Neuverträgen in Deutschland und Zentraleuropa.

Zum fünften Mal in Folge hat Atos Origin den Quartalsumsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert: Im dritten Geschäftsquartal kletterten die Einnahmen um 9,4 Prozent auf 1,29 Milliarden Euro. Zudem gelang es dem IT-Dienstleister, seinen Nettoverlust von 363 Millionen auf 290 Millionen Euro zu senken.

Alle Geschäftsbereiche sind im dritten Quartal kräftig gewachsen. Den größten Sprung machte die Consulting-Sparte, die um 12,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegte. Der Umsatz im Bereich Managed Operations erhöhte sich um 9,7 Prozent, das Systemintegrationsgeschäft wuchs dank größerer Volumina um 8,6 Prozent.

Neben dem Heimatmarkt Frankreich trug vor allem die Region Deutschland/Zentraleuropa zum Umsatzwachstum von Atos Origin bei: Dank zahlreicher neuer Verträge, die der IT-Dienstleister in den letzten zwölf Monaten hier abgeschlossen hat, kletterte der Umsatz um nahezu 100 Prozent - wenn auch von einer kleinen Basis aus. (sp)