Web

 

AT&T und BT machen mobil

17.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die beiden TK-Riesen AT&T und British Telecom wollen in einer gemeinsamen "Advance Alliance" weltweit Mobilfunkdienste offerieren. Im vergangenen Jahr hatten die beiden Konzerne in einer Zehn-Milliarden-Dollar-Allianz zueinander gefunden, die allerdings noch immer auf den Segen der Kartellbehörden wartet.

Im Rahmen der Mobilfunk-Kooperation wollen die Anbieter multinationalen Firmen globale Verträge mit zentraler Verwaltung und Abrechnung anbieten. Gleichzeitig werden sie versuchen, beim Roaming (Telefonieren in den Netzen von Fremdanbietern außerhalb der Reichweite des eigenen Netzes) möglichst viele Gespräche über die eigenen weltumspannenden Netzwerke zu leiten. Darüber hinaus wollen AT&T und BT bei neuen Techniken eine Linie vertreten und gemeinsame Entwicklungen vorantreiben, beispielsweise bei der Verschmelzung von Internet und Mobilfunk.