Web

 

AT&T trauert um Sterling-Commerce-Chef

03.01.2007
Samuel Starr, CEO der AT&T-Tochter Sterling Commerce, ist am Sonntag nach kurzer schwerer Krankheit überraschend im Alter von nur 47 Jahren verstorben.

Dies teilte der US-amerikanische TK-Konzern gestern mit. Starr sei am 24. Dezember ins Krankenhaus eingewiesen worden. Der Manager war im Jahr 2000 und damit im gleichen Jahr zu Sterling gekommen, in dem der in Dublin, Ohio, ansässige Anbieter von B2B-Software von AT&T aufgekauft wurde. Vor seiner Ernennung zum President und CEO der Tochterfirma hatte Starr noch verschiedene andere Management-Positionen inne. Seine Funktionen übernimmt vorerst Bob Irwin (46), Senior Vice President for Global Sales. (tc)