Web

 

AT&T plant internationalen VoIP-Service

09.06.2004

Nachdem vor wenigen Tagen Primus Telecommunications Voice-over-IP-Services über die Grenzen der Vereinigten Staaten hinaus nach Europa und Kanada angekündigt hat, signalisiert nun auch AT&T Pläne in diese Richtung. Der Carrier beabsichtigt im kommenden Jahr die Einführung von Internet-Telefondiensten in Australien, Asien und Europa. AT&T wird zu diesem Zweck im dritten Quartal Testprojekte in Australien, Hongkong, Singapur und Großbritannien starten. Das internationale Engagement soll auf dem VoIP-Service "CallVantage" basieren, den der Netzbetreiber in den USA seit März für Geschäfts- und Privatkunden vermarktet. Er enthält Features wie Voice Mail, Call Logs und Konferenzschaltungen für bis zu zehn Teilnehmer. AT&T rechnet bis Ende 2005 mit einer Million VoIP-Kunden. (pg)