Web

 

AT&T erhält den Zuschlag für Media-One

06.05.1999
Comcast bietet nicht weiter mit

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - AT&T hat mit seinem 54-Milliarden-Dollar-Überraschungsgebot (CW Infonet berichtete) für Media-One, den drittgrößten US-Kabelanbieter, Erfolg gehabt: Mitinteressent Comcast, der zuvor 48 Milliarden Dollar geboten hatte, macht einen Rückzieher. Als kleine "Entschädigung" überläßt AT&T Comcast allerdings rund zwei Millionen bisherige Media-One-Kabelkunden - zu einem vergleichsweise günstigen Preis von neun Milliarden Dollar. Die beiden Unternehmen wollen außerdem bestimmte regionale Netze untereinander austauschen, um ihre jeweilige Netzwerkstruktur zu optimieren. Darüber hinaus wird Comcast AT&T Telefondienstleistungen zur Verfügung stellen, so daß beide Seiten mit der Übereinkunft zufrieden sein dürften.