Web

 

AT&T bestreitet weitere Fusionen

15.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – In der gestrigen Pressekonferenz äußerte das AT&T-Management zu den Gerüchten um weitere Fusionsabsichten des Unternehmens. AT&T hatte in den letzten Monaten mehrere Kabelkanäle aufgekauft. Chairman Michael Armstrong und Leo Hindery, Head of Cable and Internet Operations, bestritten angebliche Verhandlungen mit dem Online-Dienst America Online (AOL). Weder eine Fusion noch eine enge Partnerschaft sei geplant. AT&T sei zwar generell an einer geografischen Ausweitung seiner Aktivitäten im Fernsehgeschäft interessiert, hege aber augenblicklich keine Akquisitionsabsichten.