Web

 

@CeBIT: DVG entwickelt mit SAP neue Bankensoftware

25.02.2000

HANNOVER (COMPUTERWOCHE) - Im Rahmen einer groß angelegten Kooperation will die DVG Datenverarbeitungsgesellschaft Hannover zusammen mit SAP Standardsoftware für die Kontoführung entwickeln. Der Informationsdienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe hat auf der CeBIT gemeinsam mit SAP die neue Entwicklungskooperation bekanntgegeben. SAP steuert dazu seine auf R/3 basierende Komponente SAP BCA ("Bank Customer Accounts") bei, DVG sein Konzept für das kundenorientiertes Liquiditätsmangement ("KuLi").

Mit der Lösung wird ein universeller Ansatz verfolgt, von dem alle Sparkassenorganisationen profitieren sollen. Der Vielfalt der bisher üblichen Eigenentwicklungen soll damit eine deutlich kostengünstigere Standardlösung folgen. Ein Sprecher der DVG bezifferte die zu erwartenden Entwicklungskosten mit einem dreistelligen Millionenbetrag.