Web

 

@CeBIT: Auf Joshua folgen Samuel und Matthew

29.02.2000

HANNOVER (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Cyrix-Erbe Via Technologies hat auf der CeBIT seinen im Vorfeld bereits mehrfach angekündigten Intel-Konkurrenten "Cyrix III" (früherer Codename: Joshua) offiziell vorgestellt. Der Chip passt in den Sockel 370, den Intel für seine "Celeron"-Prozessoren verwendet, die vor allem im Low-Cost-Segment Einsatz finden. Auf den gleichen Markt zielt Via mit seinem neuen und kommenden Chips. Insgesamt hoffen die Inselchinesen nach Aussagen von President und CEO (Chief Executive Officer) Chen Wen-Chi mittelfristig auf einen Marktanteil von fünf bis zehn Prozent.

Chen gewährte auch einen ersten Einblick in die weitere CPU-Roadmap von Via. Noch in diesem Jahr soll mit "Samuel" ein erster Joshua-Nachfolger auf den Markt kommen, der bereits auf einem komplett neuen Prozessorkern basiert. Im ersten Halbjahr 2001 folgen dann ein deutlich schnellerer "Samuel II" sowie "Matthew", ein hochintegrierter Chip mit eigener Grafik-Engine.