Eee PC

Asus zeigt neues Netbook mit SSD

11.08.2008
Das taiwanische Unternehmen Asus verbreitert seine Modellpalette angesagter Netbooks mit einem Ultimate-Eee-PC, der nicht Eee PC heißen soll.
Vorne das S101 von Asus, im Farbton Zune-Braun Metallic.
Vorne das S101 von Asus, im Farbton Zune-Braun Metallic.

Asus hat in Taiwan einen Mini-Notebook-Prototypen namens "S101 Eee PC Ultimate" präsentiert. Das braune Netbook verfügt über einen "Atom-N270"-Prozessor aus dem Hause Intel, der mit 1,6 GHz getaktet ist. Im Gegensatz zu früheren Generationen der Eee-Serie ist das knapp ein Kilo wiegende Gerät mit Solid State Discs (SSDs) ausgestattet - wahlweise mit 32 oder mit 64 GB Speicherplatz. Das Display mit LED-Backlight misst 10,2 Zoll in der Diagonale, der Akku soll vier Stunden halten. Ein genauer Veröffentlichungstermin wurde nicht genannt, Beobachter rechnen indes mit September. Die 32-GB-Variante kostet in Übersee 699 Dollar, der größere Bruder kommt für 899 Dollar in den Handel. Zwar prangte das Eee-Logo bei der Präsentation auf den Notebook, doch sollen die Ultimate-Rechner Asus zufolge nicht unter der Marke Eee PC auf den Markt kommen. Nicht an Bord der 2,2 Zentimeter dicken Geräte, die auch in Weiß verfügbar sind, ist ein optisches Laufwerk. (ajf)