Asus M530w: UMTS-Phone mit QWERTY-Tastatur

22.03.2007
Asus präsentierte erstmals auf der CeBIT ein Smartphone mit QWERTY-Tastatur. Dazu haben die Entwickler dem M530w alles mitgegeben, was ein Business-Gerät heute so braucht, von Windows Mobile 6.0 über UMTS bis hin zu WLAN. Allerdings zeigen sich auch kleine Schwächen.

Geringes Gewicht, schlanke Maße, vielfältige Bedienungsmöglichkeiten und ein wahlweise edles oder poppiges Aussehen, das sind die Argumente, mit denen Asus das neue M530w an den Käufer bringen möchte. Wie schon beim Asus P525 setzen die Taiwaner eher auf ein schickes Äußeres denn auf innovative Technik. Ein paar nette Extras bietet das Gerät dennoch.

Das Betriebssystem Windows Mobile 6.0 und die dazugehörigen Programme lassen sich nicht nur über das Navigationskreuz und die Menütasten bedienen oder mit der QWERTY-Tastatur, auch ein Scrollrad - das mit der Einführung des Blackberry 8100 Pearl beim RIM gerade erst abgeschafft wurde - hilft hier bei der Navigation durch das Menü. Auch die 2-Megapixel-Kamera wird Geschäftskunden begeistern: Sie kann nicht nur Fotos aufnehmen sondern auch Visitenkarten entziffern.

Das M530w überzeugt ebenso mit seinen Maßen. Mit nur 120x62x13,8 Millimetern ist es zwar etwas größer als das Nokia E61i und etwas breiter als Blackberrys 8800, aber auch noch einen Tick schmaler als beide. Trotzdem, das Motorola Q führt mit seinen 11 Millimetern Tiefe immer noch die Charts der schmalsten Smartphones an.

Inhalt dieses Artikels