Web

 

AstraZeneca setzt auf PDF-Workflow

16.08.2004

Der Pharmakonzern AstraZeneca wird einer Mitteilung von Adobe Systems zufolge bei der internen und externen Kommunikation zukünftig standardmäßig das Portable Document Format (PDF) und Adobes "Acrobat"-Software einsetzen. AstraZeneca erwerbe dazu 50.000 Acrobat-Lizenzen und statte damit zunächst seine Standorte in Europa sowie den USA aus. Die Acrobat-Lösung solle die Integration elektronischer Dokumenten in Geschäftsprozesse erleichtern und Änderungen von Dokumenten besser nachvollziehbar machen. Sie werde an das bestehende Dokumenten-Management-System von Documentum angebunden, heißt es weiter. (tc)