Security-Appliance

Astaro Essential Firewall im Test

Thomas Bär, der seit Ende der neunziger Jahre in der IT tätig ist, bringt weit reichende Erfahrungen bei der Einführung und Umsetzung von IT-Prozessen im Gesundheitswesen mit. Dieses in der Praxis gewonnene Wissen hat er seit Anfang 2000 in zahlreichen Publikationen als Fachjournalist in einer großen Zahl von Artikeln umgesetzt. Er lebt und arbeitet in Günzburg.
Die kostenlose Essential Firewall von Astaro kommt als VM-Appliance und leistet vor allem kleineren Unternehmen gute Dienste.

Firewalls sind leider keine Option - sie sind Pflicht. Kein Unternehmensnetzwerk kann ohne Firewall mit dem Internet oder dem Netzwerk eines Partner- oder Kundennetzwerk verbunden werden ohne ein riesiges Sicherheitsrisiko einzugehen. Innerhalb des Netzwerks greift der IT-Professional oder Administrator zu den Personal-Firewalls und konfiguriert diese zentral über eine Management-Suite oder Gruppenrichtlinie. Auch ohne den Griff ins Portemonnaie steht für die zentrale Anbindung von Netzwerken Astaros kostenfreie "Astaro Security Gateway Essential Firewall Edition" für Unternehmen zur Auswahl. Da Astaro die Essential-Variante des "Security Gateway V8" auch als virtuelle Appliance im VMware-Format für Workstation, ESX und Player anbietet, ist die Einrichtung und Inbetriebnahme in kürzester Zeit abgeschlossen.

Astaro, bekannter Hersteller von Security-Software, bietet seit einiger Zeit zwei kostenfreie Varianten seines Astaro Security Gateways an. Die "Free Home Use Edition" ist eine voll funktionsfähige Version der Software, die Privatanwender kostenlos und unverbindlich nutzen können. Alle Funktionen der Software stehen hier für bis zu 50 lokale IP-Adressen zur Verfügung.

Die zweite Variante, die "Essential Firewall Edition", ist für den Unternehmenseinsatz gedacht und ist sowohl in Bezug auf die Laufzeit und die Anzahl der IP-Adressen unlimitiert. Die Software bietet für den Netzwerkbetrieb statisches Routing, Bridging, einen DNS-Server und Proxy-Dienst, dynamisches DNS (DynDNS), DHCP als Server und Relay, Unterstützung für NTP und Quality of Service. Für die Netzwerksicherheit bietet die Software eine klassische Stateful Packet Inspection Firewall mit Network Address Translation gemäß DNAT, SNAT und Masquerading.

Inhalt dieses Artikels