Web

 

ASM übernimmt SVG für 1,6 Milliarden Dollar

02.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Philips-Ableger ASM Lithography Holding NV übernimmt für 1,6 Milliarden Dollar in Aktien seinen kalifornischen Konkurrenten Silicon Valley Group. Beide Unternehmen sind spezialisiert auf Ausrüstung für Chiphersteller, die mittels Lithografie die Strukturen von Halbleitern in Silizium-Scheiben (die so genannten Wafer) ätzen. In der ersten Hälfte dieses Jahres kamen sie zusammen auf 2,6 Milliarden Dollar Umsatz und 255 Millionen Dollar Nettogewinn. ASM wird im Zuge der Akquisition, die in der ersten Hälfte des kommenden Jahres abgeschlossen werden soll, mit 43 Prozent Markanteil zum dominierenden Player und kann seine bislang ärgsten Konkurrenten Nikon Corp. und Canon Inc. Lithography (beide Japan) erstmals hinter sich lassen.