Web

 

Ask-Jeeves-Suchmaschine spricht japanisch und spanisch

14.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Internet-Suchabfragen in natürlicher Sprache spezialisierte US-Company Ask Jeeves will gemeinsam mit der Tokioter Investment-Firma TransCosmos eine japanische Sprachversion seines Consumer-Angebots "Ask.com" zur Verfügung stellen. Vor knapp zwei Wochen hatte Ask Jeeves einen ähnlichen Deal mit dem in Los Angeles ansässigen Medienunternehmen Univision abgeschlossen. Die beiden Firmen werden zusammen eine Website mit einer Suchmaschine in spanischer Sprache eröffnen, um den Markt für die spanisch sprechende Bevölkerung in Lateinamerika, Spanien und den USA abzudecken. In Großbritannien ist Ask Jeeves an einem Joint Venture mit Carlton Communications und der Granada Media Group beteiligt. Darüber hinaus befindet sich die US-Company derzeit in Verhandlungen mit potenziellen Partnern in Deutschland, Frankreich und Italien.