Web

 

ASK Jeeves: Partnerschaft mit Deja.com, Zoff mit MIT

20.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Internet-Suche in natürlicher Sprache spezialisierte US-Company Ask Jeeves hat eine strategische Partnerschaft mit Deja.com vereinbart. Deja, früher vor allem als WWW-Schnittstelle zu den Usenet-Newsgroups des Internet bekannt, betätigt sich seit einiger Zeit vorwiegend als Plattform für Produkttests nach dem Motto "Benutzer helfen Benutzern". In den "Deja Ratings" finden sich derzeit rund 800 000 Bewertungen von mehr als 35 000 Produkten. Diese sind künftig auch über die Site von Ask Jeeves zugänglich.

Unterdessen haben zwei Professoren der renommierten Bostoner Universität Massachusetts Institute of Technology (MIT), Patrick Winston und Boris Katz, bei einem US-Bezirksgericht Klage gegen Ask Jeeves eingereicht. Die beiden Forscher sind der Ansicht, die Internet-Company verletze zwei ihnen in den Jahren 1994 und 1995 zugesprochene US-Patente. Neben Schadenersatz wollen Winston und Katz erreichen, daß Ask Jeeves seine Produkte nicht länger herstellen, nutzen, verkaufen oder an Dritte in Lizenz geben darf. Ask-Jeeves-Sprecherin Heather Staples erklärte die Vorwürfe für haltlos und fügte hinzu: "Wir werden die Verteidigung in diesem Fall aggressiv angehen."