Web

 

Arxes wechselt Börsensegment und Konzernstruktur

16.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Aachener IT-Dienstleister Arxes Information Design AG will zum 9. September vom Neuen in den Geregelten Markt wechseln. Das Unternehmen verspricht sich von diesem Schritt neben einer angemesseneren Reputation nicht zuletzt auch erhebliche Kosteneinsparungen. Außerdem gab Arxes bekannt, dass das operative Dienstleistungs- und Projektgeschäft ab Anfang Oktober in der Tochtergesellschaft Arxes Network Communication Consulting AG (Arxes NCC) gebündelt wird. Da sich Arxes damit nur noch als Technologie-Holding auftritt, will der IT-Dienstleister bei der Muttergesellschaft insgesamt 90 Stellen in der Logistik und einzelnen Niederlassungen abbauen. Danach beschäftigt Arxes etwa 1000 Mitarbeiter, 600 davon bei Arxes NCC. Außerdem planen die Aachener, künftig auf den Posten des Vertriebs- und Markting-Vorstands zu verzichten. In Folge dessen scheidet der Mitbegründer Sascha Hancke nach seiner

18-jährigen Tätigkeit bei Arxes aus dem Vorstand aus und wechselt in den Aufsichtsrat von Arxes NCC. (mb)