Web

 

Aruba Networks bereitet Börsengang vor

11.04.2006
Nach dem ersten profitablen Quartal wurde der Chef ausgewechselt.

Der WLAN-Spezialist Aruba Networks peilt mittelfristig den Börsengang an. In einem ersten Schritt gab das Unternehmen Veränderungen im Management bekannt. So wird der bisherige CEO und President Don LeBeau zum neuen Vorsitzenden des Verwaltungsrates. Er tauscht seinen Platz mit Dominic Orr, der wiederum den Posten des CEO übernimmt. Orr hat bereits Erfahrungen mit Börsengängen und lukrativen Transaktionen gesammelt: Die von ihm an die Börse gebrachte Firma Alteon Websystems wurde nach dem IPO im Jahr 2000 für 7,8 Milliarden Dollar an Nortel verkauft.

Aruba ist derzeit laut Dell'Oro Group die Nummer zwei im Markt für Enterprise-WLANs - Funknetze mit zentralen WLAN-Switches, die sich leichter administrieren lassen. Zu den Kunden zählen Google, Ebay und Yahoo. Im vergangenen Jahr konnte Aruba mit Microsoft einen weiteren prestigeträchtigen Referenzanwender gewinnen. Hier wurde Funkausrüstung - immerhin rund 6000 Access-Points - aus dem Hause Cisco abgelöst. Der Konzern ist der Marktführer in dem Bereich.

Bis zum Börsengang von Aruba kann es jedoch noch etwas dauern. Berichten zufolge wurde das jüngste Quartal mit Gewinnen abgeschlossen. Sobald vier Berichtszeiträume mit schwarzen Zahlen beendet würden, soll der IPO vorbereitet werden. (ajf)