Web

 

Artnet.com will Kosten sparen

30.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die ursprünglich mit Internet-Auktionen an den Neuen Markt gestartete Artnet.com AG will ihre Kosten massiv senken. Der verlustträchtige Auktionssektor wird "vollständig restrukturiert" - die Rede ist von "deutlichem Personalabbau" - und soll im nächsten Jahr keine roten Zahlen mehr schreiben. Statt dessen setzt Artnet.com auf sein Online-Galerienetzwerk und seine Kunstpreis-Datenbank. Dort erwartet das Unternehmen nach eigenen Angaben für das Jahr 2001 eine Umsatzverdoppelung auf rund zehn Millionen Dollar. Vorstand Hans Neuendorf kündigte ferner an, Artnet.com werde Ende 2001 den Breakeven erreichen. Die Börse vernahm die Neuausrichtung erfreut, der Kurs der Company stieg heute in Frankfurt um mehr als sieben Prozent auf 4,30 Euro.