Web

 

Artnet.com will an den Neuen Markt

05.05.1999
Revolution im Kunsthandel?

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Firma Artnet.com mit Sitz in Vaus sur Seine, Frankreich, will den Kunsthandel revolutionieren. Dazu setzt die von dem Hamburger Galeristen Hans Neuendorf gegründete Company auf Internet-Auktionen. Statt der im klassischen Kunsthandel anfallenden Transaktionskosten in Höhe von rund 25 Prozent will Artnet.com seinen Kunden lediglich rund fünf Prozent Provision in Rechnung stellen. Am 17. Mai geht der Internet-Kunsthändler, der für das Jahr 2001 seinen Break-even erwartet (1998: minus 2,5 Millionen Dollar) an den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse. Die Bookbuilding-Phase dauert vom 7. bis zum 14. Mai, konsortialführend ist das Maklerhaus Kling, Jelko & Dr. Dehmel.