Web

 

Arcor bietet Hardcore on Demand

12.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Callisto-Nachfolger Arcor Online GmbH hat ein "Video-on-Demand-Angebot gestartet, dass sich - aufgrund der Download-Zeiten - vor allem an DSL-Kunden richtet (nicht an einen Arcor-Zugang gebunden). Gegen Gebühr können registrierte Mitglieder komplette Spielfilme im Windows-Media-Format aus dem Netz laden, die sich anschließend 24 Stunden lang betrachten lassen. Zurzeit sind rund 100 Streifen im Angebot, mehrheitlich aus dem Bereich "Erotik", für den man sich allerdings per Postident legitimieren muss. Normale Filme kosten 3 Euro pro Tag, Erotikstreifen 4 Euro. Am günstigsten sind Kurz- und Zeichentrickfilme mit 2,50 Euro. Bis Ende des Jahres will der Anbieter nach eigenen Angaben 400 Filme im Programm haben, Mitte kommenden Jahres werde das Angebot dem "einer großen Videothek" entsprechen. (tc)