Web

 

Applix mit neuem Office-Paket für Linux

07.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Applix GmbH hat mit der Auslieferung der neuen Version 4.4.2 ihres Office-Pakets "Applixware" für Linux begonnen. Das Programm besteht aus den Einzelanwendungen "Words", "Spreadsheets", "Graphics", "Presents", "Mail" sowie "Data" und verfügt laut Hersteller über eine zugrundeliegende Open-Source-Architektur, durch die Entwickler Zugriff auf die Kern-Laufzeitumgebung haben. In der neuen Version ist Applixware voll kompatibel zum hauseigenen Entwicklungs-Toolset "Shelf" (ähnlich Visual Basic), das ebenfalls quelloffen ist. Außerdem unterstützt Applixware 4.4.2 die Dateiformate von Microsoft "Office 2000" und das Euro-Währungssymbol.

Eigens für den (kostenlosen, allerdings englischsprachigen) Support hat der Hersteller die Website "Smartbeak.com" eingerichtet. Applixware gibt es bei der Nürnberger SuSE GmbH als Bestandteil der knapp 120 Mark teuren "Linux Office Suite 99". Ein Update von den Vorversionen ab 4.3 kostet knapp 60 Mark.