Web

 

Applied Materials plant Entlassungen

18.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Applied Materials will 2000 Stellen abbauen, 14 Prozent der Belegschaft sind von dieser Maßnahme betroffen. Der Anbieter von Chipfertigungsequipment leidet unter der anhaltend schwachen Nachfrage, andererseits sind gerade in der Chipindustrie große Investitionen fällig. Das Unternehmen hatte für das erste Quartal 2003 (Ende: 26. Januar) einen Verlust von 65,7 Millionen Dollar gemeldet. Zwar war der Umsatz gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal von einer Milliarde auf 1,05 Millarden Dollar angestiegen, im vierten Quartal 2002 hatte er jedoch bereits bei 1,45 Milliarden Dollar gelegen. (ho)