Web

 

Apples iPhoto jetzt in Version 1.1.1

08.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple hat seiner kostenlosen Fotoverwaltung "iPhoto" ein erstes Update auf Release 1.1.1 spendiert. Neben einer merklichen Beschleunigung gibt es eine Reihe neuer Features. Dazu zählen der Versand von Bildern per Mail direkt aus dem Programm, Filter für Helligkeit und Kontrast, die Übernahme von EXIF-Informationen aus der Digitalkamera, das Erstellen von Alben sowie der Import separater Filme aus Unterverzeichnissen per Drag and Drop, Direktimport von Foto- und Bilder-CDs sowie das Einstellen von Schreibtischhintergrund und Bildschirmschoner.

Die neue Software liegt auf den Akamai-beschleunigten Servern des Herstellers auch in deutscher Sprache zum Download (25,1 MB) bereit. Nutzer, die die vor einigen Tagen bereits kurzfristig undokumentiert erhältliche Version 1.1 aus dem Netz geladen hatten, sollten die offizielle nochmals installieren, um auch in den Genuss einer funktionierenden Diashow zu kommen. (tc)