Web

 

Apple zieht Update auf Mac OS X 10.2.8 zurück

24.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das gestern veröffentlichte Update auf Version 10.2.8 von Mac OS X (Computerwoche online berichtete) hat Apple zwischzenzeitlich wieder zurückgezogen. Grund ist offenbar die Tatsache, dass sich nach der Installation auf bestimmten G4-Powermacs keine Netzverbindung mehr über Ethernet herstellen ließ. Es ist davon auszugehen, dass dieses Problem in Kürze behoben ist. Auf Apples Website heißt es im diesbezüglichen Dokument "Please check back later".

Kurz vor der Veröffentlichung stehen offenbar auch neue Versionen der Apple-Programme "iSync" und "iCal", die bereits auf den Servern des Mac-Herstellers auftauchten. Für iSync 1.2 erwarten Beobachter unter anderem Unterstützung Symbian-basierender Smartphones, bei iCal 1.5 soll es unter anderem erweiterte Alarmfunktionen und Tastenkürzel geben. (tc)