Web

 

Apple-Verwaltungsrat wählt Al Gore als neues Mitglied

20.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der frühere US-Vizepräsident Al Gore wurde gestern als neuestes Mitglied in den Verwaltungsrat von Apple gewählt - laut Firmenchef Steve Jobs, der sich deswegen besonders geehrt fühlt, Gores erstes derartiges Engagement in der privaten Wirtschaft. Gore nannte Apple "the best in the world" und erklärte, er freue sich auf die Mitarbeit im Führungsgremium. "Besonders haben mich das neue Betriebssystem Mac OS X und Apples Bekenntnis zur Open-Source-Bewegung beeindruckt", so Gore.

Der unter Bill Clinton als 45. Vizepräsident der Vereinigten Staaten aktive Politiker ist seit Ende seiner Amtszeit Senior Adviser der Suchmaschine Google. Außerdem betätigt er sich als Gastdozent an der University of California in Los Angeles (UCLA), der Fisk University sowie der Middle Tennessee State University. Im Apple-Board ersetzt er den Oracle-Chef Larry Ellison, der im vergangenen Jahr zurücktrat, um sich verstärkt der eigenen Firma zu widmen. Apples Board ist relativ ungewöhnlich, da ihm kein Chairman vorsitzt. (tc)