Web

 

Apple veröffentlicht Quicktime 4

09.06.1999
Zeitgleich für Windows und Mac-OS

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple hat nach einem knapp zweimonatigen öffentlichen Betatest die neue Version 4 seiner Multimedia-Software "Quicktime" für Windows und Mac-OS freigegeben. Bislang ist das Paket allerdings nur auf Englisch verfügbar, die deutsche Variante soll in Kürze folgen. Die Normalausführung, mit der bereits die Wiedergabe von Quicktime-Filmchen möglich ist, ist kostenlos; die leistungsfähigere "Pro"-Version mit mehr Formaten und Videobearbeitung kostet 30 Dollar. Wer sich bereits für die Vorversion 3 hatte registrieren lassen, darf sich freuen: Der Schlüssel gilt auch für die neue Software.

Quicktime 4 ist erstmals Streaming-fähig, beherrscht also - wie beispielsweise der "Real Player" von Real Networks - die Echtzeit-Übertragung von Audio und Video über das Internet. Apple setzt dazu auf die offenen Standards RTP (Realtime Transport Protocol) und RTSP (Realtime Streaming Protocol). Der korrespondierende Server ist als Open-Source-Software kostenlos erhältlich.