Update für Lion

Apple veröffentlicht Mac OS X 10.7.3

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Apple hat gestern Abend das Update auf Version 10.7.3 seines aktuellen Mac-Betriebssystems "Lion" veröffentlicht.

Mac OS X 10.7.3 enthält die neue Version 5.1.3 des Browsers "Safari" unterstützt nun eine Reihe weiterer Lokalisierungen (Griechisch, Hebräisch, Katalanisch, Kroatisch, Rumänisch, Slowakisch, Thai und Ukrainisch). Außerdem wurden Probleme beim Verwenden von Smart Cards für die Anmeldung am System, bei der Authentifizierung mit Verzeichnisdiensten sowie bei der Kompatibilität bei der Dateifreigabe mit Windows behoben.

Einem Artikel in Apples Knowledge Base zufolge behebt das Update auch ein Problem beim Wiederverbinden mit drahtlosen Netzen nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand, das etliche Nutzer geplagt hatte. Die über die Softwareaktualisierung des Systems verfügbaren hardwarespezifischen Updates sind je nach Gerät meist etwas größer als 700 Megabyte. Das auch standalone verfügbare Combo-Update, das jeden Mac ab Version 10.7 aktualisiert, misst allerdings beachtliche 1,2 Gigabyte.